Fahrt dieses Törns und Fahrt des « Tour de Base » sind vergleichbar. Obwohl auch Entspannung angesagt ist, werden in diesem Törn bewusst gefährliche Situationen auf See simuliert, damit jeder lernt und nachvollziehen kann, wie reagiert werden kann oder reagiert werden muss.

Obwohl ich bei allen Törns deutlich erkläre, welchen Risiken und Gefahren man auf einem Boot ausgesetzt ist, werde ich hier einige Rettungsprozeduren genauer durchgehen. Auf See besteht die Möglichkeit nicht, insofern ein Problem auftritt, kurz anzuhalten um sich Gedanken zu machen oder sich auszuruhen. Abgesehen von den Seeverhälnissen.

So schnell wie an Land werden die Rettungsmannschaten nicht kommen. Darüber hinaus setzt bei dem Einsatz das Rettungsteam das Leben seines Teams aufs Spiel sobald die Crew ein Notsignal losschickt. Etwa so wie in den Bergen mit Bergsteigern.

Leichtsinningkeit und übertriebene Kühnheit sind oft die Auslöser, die zum Einsatz einer Rettungsmannschaft führen. Das größte Risiko ist über Bord zu fallen. Fischer sagen, ein Mann über Bord ist ein Mann, der verloren ist.

In der Zeit in der wir leben ist es sehr einfach und stink normal geworden, eine Taste zu betätigen, um den Rettungsdienst sehr schnell einzugeschalten. Das muss einfach so sein, als ob es eine ganz normale Forderung wäre.

Im Alltag wird die Gefahr pauschalisiert. In meinen Augen sorgt diese Einstellung für Kühnheit und Unvernunft bei vielen Menschen, weil es quasi « keine Gefahr mehr gibt » oder nur noch eine « scheinbare Gefahr »…

Heute wird einfach gedacht, dass das Rettungsteam früh oder spät kommen muss und kommen wird.

Es gibt eine ganze Reihe von Systemen, die dazu beitragen, eine über Bord gefallene Person zu retten : Das Crewmitglied kann eine Funkbake am Arm tragen, die durch Kontakt mit Seewasser aktiviert wird und ein Notsignal einschliesslich GPS-Position los schickt. Natürlich muss die Bake getragen werden… Die Taste MOB an Bord ist ein weiteres Hilfsmittel. Ich werde euch das alles erklären.

 

6 tägiger Törn
Höchstens 2 Passagiere
(Eltern, die mit zwei Kindern am Törn teilnehmen möchten nehmen am besten mit uns Kontakt auf)

Eine Frage? kontaktieren Sie mich

Ablauf des Törns

1.Tag , los geht’s ab La Turballe nach der Insel Houat, Wir übernachten entweder im Hafen von Port St Gildas oder es wird im Norden der Insel geankert. 1. Nacht an Bord.

2. Tag, Entdecken Sie das Flair der Insel Houat, der Einwohner und den Charme der seltenen Restaurants, der wunderschönen Strände, Gehwege und Küstenlandschaften.

Nachmittags gehts es weiter nach Hoëdic, 1. Stunde Fahrt. 2. Nacht an Bord, auf Anker.

3. Tag, lernt die winzige Insel Hoëdic kennen ! Autos gibt es hier keine !

Machen wir es kurz: Hoëdic ist eine andere Welt. Lasst euch einfach für einige Stunden verführen… Vergißt Smartphones und Tablets… ! 3. Nacht an Bord

4. Tag, die Insel Hoëdic bleibt hinter uns, es geht nach Belle-Île-en-Mer, wir laufen entweder den Hafen von Le Palais (Haupthafen, mittelgroße Stadt) oder den Hafen von Sauzon an. Der Hafen von Le Palais beeindruckt durch seine wuchtige militärische Festung. In Le Palais laufen die Fähren vom Festland an. Sauzon ist ein kleinerer und gemütlicher Hafen.

Beide Häfen verfügen über WC und Duschen. Obwohl es an Zazuelas Bord WC und Dusche mit heißem Wasser gibt, bevorzugt man die Anlagen an Land zu benutzen. In Le Palais oder Sauzon kann am Abend des 4. Tages mit dem motorisiereten Beiboot an Land gefahren werden.

Für den Gaumen gibt es frische Fische, Meeresfrüchte, Crêpes im Angebot sowie Cidre (Most), Muscadet oder Gros Plant (Weißweine aus der Bretagne). Ein schönes Abendessen an Bord von Zazuela ist selbstverständlich auch möglich. Die 4. Nacht verbringen wir an Bord.

Am 5. Tag könnt ihr einen Teil von Belle-Île, ihre Umgebung und ihre Küsten besichtigen. Die 5. Nacht verbringen wir an Bord.

Am 6. Tag geht es zurück nach La Turballe, die Rückkehr ist im Laufe des Nachmittags geplant.

 

Die Zwischenstopps

Für wen eignet sich dieser Törn ?

Erwachsene ohne zwingende Segel-Erfahrung und Kinder ab 10 in wenn Eltern dabei sind.

 

Preis

594€ / p.P., Kindern ab 10 bis 15 wird ein Rabatt von 15 % gewährt.

Eine Bordkasse steht zur Verfügung für Proviant, Getränke, Kraftstoff, Hafengebühren, evtL. Restaurants). Rechnen Sie mit ca. 25-30-€ / Tag.

Nächste Törns

Reservierung erfolgt per Klick auf das entsprechende Törndatum .
No events

Teilt euren Spaß am Segeln !